Image:
von Thunen

Leiharbeitnehmer zählen nicht mit – zur Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei Berechnung der Schwellenwerte für die Unternehmensmitbestimmung

in: FuS 4/2014, S. 164-166.

Leiharbeitnehmer sind bei der Berechnung des Schwellenwerts für die paritätische Besetzung des Aufsichtsrats mit Anteilseigner- und Arbeitnehmervertretern nach § 1 Abs. 1 Nr. 2 MitbestG nicht zu berücksichtigen, da es an einem Arbeitsverhältnis mit dem Betriebsinhaber des Entleiherbetriebes fehlt.

Beitrag "Leiharbeitnehmer zählen nicht mit - zur Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei Berechnung der Schwellenwerte für die Unternehmensmitbestimmung"