Image:
von Thunen

Leiharbeitnehmer zählen nicht mit – zur Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei Berechnung der Schwellenwerte für die Unternehmensmitbestimmung

in: FuS 4/2014, S. 164-166.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Leiharbeitnehmer sind bei der Berechnung des Schwellenwerts für die paritätische Besetzung des Aufsichtsrats mit Anteilseigner- und Arbeitnehmervertretern nach § 1 Abs. 1 Nr. 2 MitbestG nicht zu berücksichtigen, da es an einem Arbeitsverhältnis mit dem Betriebsinhaber des Entleiherbetriebes fehlt.

Beitrag "Leiharbeitnehmer zählen nicht mit - zur Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei Berechnung der Schwellenwerte für die Unternehmensmitbestimmung"