Image:
Kögel

Grundzüge des deutschen Erbrechts

Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU), Witten, 2016

Erbrechtliche Grundlagen zur Gestaltung der Unternehmensnachfolge und zur Errichtung eines Unternehmertestaments

Wie die alten Römer schon wussten: „Mors certa, Hora incerta“ – „Der Tod ist gewiss, allein die Stunde nicht“. Aus diesem Grund benötigt jeder Unternehmer und jede vermögende Privatperson ein Testament. […]

Link zur Ausgabe als pdf-Datei

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkung

I. Grundprinzipien des Erbrechts

II. Gesetzliche Erbfolge

III. Gewillkürte Erbfolge

1. Erbeinsetzung 2. Vor und Nacherbschaft 3. Weitere erbrechtliche Gestaltungsmittel 4. Form der letztwilligen Verfügungen 5. Der Pflichtteil 6. Auslegung letztwilliger Verfügungen 7. Anfechtung letztwilliger Verfügungen 8. Unternehmerische Beteiligungen im Nachlass 9. Testamentsvollstreckung

Schlussthesen – Goldene Regeln

Literatur